AMD PRO A-Serie: Client-Virtualisierung

​​​​​Reibungsloser Ablauf Ihrer Geschäftsvorgänge mit dem virtuellen Client-Management AMD-V

Die AMD Virtualization (AMD-V™) Technologie besteht aus einer Reihe einzigartiger Prozessorfunktionen, durch die Clients mit AMD Prozessoren dank effizienter Virtualisierungssoftware gleichzeitig mehrere Betriebssysteme und Anwendungen auf einem einzigen Computer ausführen können. Die AMD-V Technologie unterstützt Sie dabei, geschäftskritische Branchenanwendungen effektiv auszuführen – für einen reibunglosen Ablauf Ihrer Vorgänge.

many monitors

Nutzen Sie die Leistung von bis zu 12 CPU-Kernen1

Steigern Sie die Effizienz Ihrer Virtualisierungssoftware auf der Hardwareebene mit der AMD Virtualization (AMD-V™) Technologie. Die einzigartigen On-Chip-Funktionen von AMD-V unterstützen AMD Prozessor-basierte Clients bei der Ausführung mehrerer Anwendungen und Betriebssysteme auf einem Computer, um die Ressourcenauslastung und -effektivität zu verbessern.

AMD-V™ ist eine Standadfunktion in allen APUs der AMD PRO A-Serie.

Da einfach jedes Detail stimmen muss, wurden Virtualisierungstechnologien in alle APUs der 2014 AMD PRO A-Serie eingebunden. Und da sie auf offene Standards aufbauen, können Sie weiterhin auswählen, was für Ihr Unternehmen und Ihr Kerngeschäft am wichtigsten ist, anstatt an proprietäre Lösungen gebunden zu sein.

AMD-V™ unterstützt die folgenden Funktionen:

Client-seitige Virtualisierung: Betriebssysteme wie Microsoft Windows 7 (und höher) werden mit einem Windows XP-Modus geliefert. Dieser ermöglicht das separate, sichere und unterbrechungsfreie Ausführen von zwei Betriebssystemen über Client-Hypervisoren.2

Virtual Desktop Infrastructure (VDI):Anstatt auf einem herkömmlichen Betriebssystem werden virtuelle Client-Rechner auf einem Hardware-Virtualisierungscenter auf dem Rechenzentrumsserver gehostet.

Blade-PC, OS -Streaming und Terminal-Services: Prozessoren der AMD PRO A-Serie bieten eine Technologieoption, die sich an verschiedene Computing-Architekturen anpassen lässt. Ganz gleich, ob es sich um Performance- und Isolationsanforderungen der VDI- und Terminal-Services-Virtualisierung handelt, oder um den niedrigen Energiebedarf und die geringen Speicheranforderungen von Blade-PCs und beim OS-Streaming mit parallelem Zugriff von Benutzern und Anwendungen.

Weitere Informationen zur innovativen Technologie von AMD

Fußnoten